Geschichte

previous arrow
next arrow
Slider

Vorwort (Auszug aus der Jubiläumsausgabe „20 Jahre Modellfluggruppe Thal“) Vor rund 20 Jahren fanden sich eifrige Thaler „Flugmodeller“ zusammen und gründeten den nun grossgewachsenen Verein, die „Modellfluggruppe Thal“.Josef Eugster, der Gründungsobmann, hatte schon damals die Gabe, junge und jung gebliebene Leute für das interessante Hobby zu begeistern. Durch seinen gesunden Ansporn vermochten sich die Thaler Flugmodeller schon bald an nationalen und internationalen Konkurrenzen zu behaupten. Die MG Thal ist eine Gruppe, die das Modellfliegen im kleinen gelernt hat. Jedes Mitglied baute unter der gekonnten Leitung von J. Eugster ein Segelflugmodell, um die Grundbegriffe der Aerodynamik zu erlernen. Dabei kam auch das handwerkliche Geschick dazu und später die Kenntnisse der Wind- und Wettereinflüsse. Obmann der Modellfluggruppe Thal Hansruedi Zeller  Vereinsgründung Im Winter 1963/64 wurde vom Zentralsekretariat des AeCS grünes Licht für eine neue Modellfluggruppe mit der Immatrikulation  T A  gegeben. Bald darauf wurde an der Gründungsversammlung der erste Vorstand gewählt. Dies waren:

Josef Eugster, Obmann
Ferdinand Bachmann, Kassier
Othmar Künzle, Aktuar

Schon im ersten Vereinsjahr haben die Thaler Modeller an regionalen und nationalen Wettbewerben teilgenommen.

Resultat: 2-Mal 3. Rang für Otto Lei Junior

1965 

  • Otto Lei Senior leitet einen Baukurs
  • Im Baulokal sind schon bald einige „Kö C“ fertiggestellt
  • Die MG Thal organisiert zum ersten Mal das Herbstfliegen in Altenrhein

1966

  • Otto Lei Senior baut im 2. Baukurs den Wettbewerbssegler „Rüebliländer“
  • Die MG Thal organisiert zum ersten Mal die Schweizermeisterschaft für ferngesteuerte Motorflugmodelle in Altenrhein

1967

  • Die Modellfluggruppen schliessen sich der Sektion Säntis an
  • Die MG Thal organisiert auf dem Breitfeld die St. Gallische Schülermeisterschaft für Freiflugmodelle. 

1968

  • Die MG Thal präsentiert sich der Öffentlichkeit: Ausstellungen in Thal und St. Margrethen. 

1969

  • Hansruedi Zeller wird Schweizer Meister an der Hangflugmeisterschaft für ferngesteuerte Segelmodelle

1970

  • Mit den nun volljährigen Jungmitgliedern wird eine Kübeltour per Velo nach Lindau durchgeführt, zwecks Anschaffung von Stammtischkrügen
  • Josef Eugster wird zum Regionalobmann gewählt
  • Der Modellflugplatz Diepoldsau wird eröffnet

1971

  • Die MG Thal organisiert die Regionalmeisterschaften für Freiflugmodelle in Frauenfeld.
  • Die MG Thal holt am Zolli-Bolli Wanderpreis-Wettbewerb in St. Gallen die ersten vier Plätze
von links: Zeller Samuel, Zeller Hansruedi, Jakob Arnold, Bucher Daniel

1972 

  • Die MG Thal organisiert die Kunstflug-Schweizermeisterschaft in Bendern FL
  • Die MG Thal vereinbart mit der Schule eine Dauermietung mit Mobiliar im Schulhaus Feld

1973

  • 10 Jahre MG Thal
  • Herbstfliegen mit Modellflugschau
  • Hansruedi Zeller leitet den Baukurs für ein ferngesteuertes Segelmodell

1974

  • Der Vorstand der MG Thal tritt zurück und wird für die 10-jährige Arbeit gelobt
  • Ein neuer Vorstand wird gewählt:
    • Obmann: Ruedi Dornbierer
    • Kassier: Alois Holenstein
    • Aktuar: Karl Schwarz
    • Fachkommission RC Hansruedi Zeller
    • Fachkommission Freiflug Kurt Hubschmid
  • Hansruedi Zeller wird zum zweiten Mal Schweizer Meister

1975

  • Modellflug-Wochenende in der Fideriser Heuberge
  • Josef Eugster steigt mit einigen Thalern in eine neue Kategorie: Magnetgesteuerte Segelmodelle 

1976

  • Hansruedi Zeller qualifiziert sich für die Weltmeisterschaft in Schweden.
  • Schweizermeister F4C Motorflug und Schweizermeister F3B Segelflug durch Hansruedi Zeller.
  • 75 Jahre AeCS-Besuch des Flugmeetings in Agno 

1977

  • Die MG Thal organisiert die Schweizermeisterschaft F4C „Scale“ in Altenrhein
  • Otto Lei Junior übernimmt das Amt des Kassiers und wird in den Vorstand gewählt
  • Ernst Gurtner organisiert den Baukurs RC Segelmodell B4
  • Werner Schwarz entwirft den neuen Gruppenkleber und wird mit einem Baukasten belohnt

1978

  • Wolfgang Rapp und HR Zwingli bauen ein Schleppflugmodell für den Gruppenbetrieb 

1979

  • R. Dornbierer tritt als Obmann zurück. Seine Verdienste werden herzlich verdankt. Der neue Vorstand wird auf 3 Mitglieder reduziert:
    • Obmann: Hansruedi Zeller
    • Kassier: Otto Lei jun.
    • Aktuar: Karl Schwarz

1980

  • Die MG Thal beteiligt sich am Ankauf eines Modellflugplatzes in Altstätten mit den beteiligten Gruppen Mittelrheintal und Heiden
  • Im September verlieren wir unseren lieben Kameraden Otto Lei Senior durch einen tragischen Unfall. Er gehörte zu den Gründungsmitglieder unseres Vereins

1981 

  • Die Ostschweizer Modellfluggruppen gründen eine eigene Sektion
  • Ein neuer Sektionsvorstand wird gebildet
    • Walter Tschopp wird in den Sektionsvorstand gewählt
    • Michel Waltenspühl schafft die Qualifiaktion für die Elite-Schweizermeisterschaft im RC Segelflug
  • Am Bauabend wird das Segelflugmodell „Iris“ gebaut 

1982 

  • Konrad Oetiker qualifiziert sich für die WM in Reno USA. Er holt sich den Preis der besten Flugbewertung mit seinem „Bücker Jungmeister“
  • Im Baukurs werden 14 „Speed Astir“ gebaut 

1983 

  • Jubiläumsausstellung: 20 Jahre MG Thal in Thal